Skip to main content

Genius

Creating deeper understanding

Was wir tun

Genius versteht sich als Übersetzer und Vermittler zwischen Unternehmen, Verbänden, Ministerien, Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen sowie Einzelpersonen und deren unterschiedlichen Adressaten. Hierfür bringen wir unsere Fachexpertise, Erfahrung und Netzwerke ein und erreichen gemeinsam mit unseren Kunden Ihre Ziele.

Wir machen komplexe Zusammenhänge und umfassende Veränderungen verständlich. Wir vermitteln sachgerecht und wertneutral. So sorgen wir dafür, dass die Botschaften unserer Kunden nachhaltig ankommen – und zwar bei genau den Zielgruppen, die Ihnen am Herzen liegen.

Wofür wir stehen

Wir stehen Ihnen als verlässlicher Partner zur Seite und setzen uns für Ihre Anliegen ein. Wir bilden die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft sowie zu den Medien. Dabei leiten uns folgende Werte:

Objektivität und Ehrlichkeit

  • in der Argumentation
  • in der Einschätzung
  • in der Kalkulation

Kreativität und Mut 

  • bei der Lösungsfindung
  • bei der Ideenentwicklung
  • bei der Realisierung

Empathie, Respekt und Toleranz

  • gegenüber Kunden, Partnern und Kollegen
  • bei Verhandlungen
  • in der Zusammenarbeit

Transparenz und Authentizität

  • im Projektmanagement
  • im persönlichen Miteinander
  • in allem, was wir tun

Unsere Geschichte

Unsere Geschäftsführerin und Gründerin Kristina Sinemus war Ende der 1990er Jahre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Technikforschung (ZIT) der TU Darmstadt mit dem Schwerpunkt „Ethik und Gentechnik“ tätig. Mit einer Arbeit über „Biologische Risiken bei der Freisetzung transgener Pflanzen“ wurde sie promoviert.

In dieser Zeit schlugen die Wogen zu Gentechnik und ihren Auswirkungen hoch. Debatten wurden sehr leidenschaftlich, geradezu hitzig, geführt – wobei Akteure und Entscheider in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie den Medien nur selten den aktuellen Erkenntnisstand wirklich erfasst hatten.

Für Kristina Sinemus war klar, dass Universitäten und Wissenschaftseinrichtungen insgesamt ihre Ergebnisse aus der Forschung und deren Implikationen proaktiv kommunizieren müssen. Um aber wirklich verstanden zu werden, müssen sie die Sprache ihrer Zielgruppen sprechen und wahrhaftig auf deren Anliegen eingehen. So gründete Kristina Sinemus 1998 Genius als Agentur für Wissenschaftskommunikation. Unter dem Motto „bridging the gap“ vermittelte das Team zwischen Wissenschaft und ihren relevanten Zielgruppen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – und kommunizierte passgenau über Forschung, ihre Ergebnisse sowie Chancen und Grenzen. Rasch etablierte sich das Unternehmen; bereits im Jahr 2002 wurde, zusätzlich zum Standort Darmstadt, ein Büro in der Hauptstadt eröffnet.

 

Genius heute: Creating deeper understanding

Heute ist Genius eine gesetzte Adresse in Sachen Wissenschaftskommunikation. Doch hat sich das Unternehmen zu einer Kommunikationsberatung entwickelt, die weit darüber hinaus tätig ist. Das Anliegen, Komplexität für unterschiedliche Zielgruppen zu erklären, steht bei den meisten Projekten im Fokus. Genius begleitet Kunden aus der Wirtschaft, aus Politik und Nicht-Regierungsorganisationen sowie andere gesellschaftliche Akteure und stellt gemeinsam mit ihnen sicher, dass sie ihre Zielgruppen nachhaltig erreichen.