Skip to main content

genius organisiert Klimaschutz-Konferenz in Hessen

Verfasst von Sascha Frischmuth am 06.04.2017 unter Unternehmensnews

Das Darmstädter genius-Team hat am Mittwoch, 29. März 2017, die Konferenz zur Vorstellung des integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025 gemanagt. Über 200 Teilnehmer, überwiegend Führungskräfte aus der Industrie, Entscheider bei kommunalen Einrichtungen sowie Vertreter von Stiftungen und Think Tanks, waren ins Haus am Dom in Frankfurt am Main gekommen. Gastgeber und Ausrichter war das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Staatsministerin Priska Hinz, Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, hielt eine Key Note Speech, in der sie die Klimaschutzpläne des Landes Hessen skizzierte. Er beinhaltet insgesamt 130 Maßnahmen und ist gleichsam der „Fahrplan“ für die hessische Klimapolitik. Hessen soll bis zum Jahr 2050 „klimaneutral“ werden, Treibhausgase wie CO2 sollen bis dahin um 50 Prozent gesenkt werden – so das Ziel der Landesregierung.

Da die Klimaproblematik eine globale Herausforderung darstellt, widmete sich die Veranstaltung auch den Ergebnissen der Klimakonferenz in Marrakesch 2016. Christoph Bals von Germanwatch e.V. stellte Ergebnisse vor und diskutierte anschließend mit Dr. Christoph Hey, Leiter der Abteilung für Klimaschutz, nachhaltige Stadtentwicklung und biologische Vielfalt im hessischen Umweltministerium, und Heike Hollerbach, Amtsleiterin für Umwelt, Energie und Klimaschutz der Stadt Offenbach.

Die Runde widmete sich lokalen Handlungsmöglichkeiten im Klimaschutz und der Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Landesministerium. Auch an die globale Verantwortung, die jeder politischen Ebene sowie allen Bürgerinnen und Bürgern zukommt, um einen vernünftigen, nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu gewährleisten, wurde appelliert – nicht nur auf dem Podium sondern ebenfalls in regen Pausengesprächen.