Skip to main content

Darmstadt Rhein Main Neckar auf dem Weg zur Smart Region

Verfasst von Isabelle Freymann am 13.04.2018 unter Unternehmensnews

Längst verfügt die Region um Darmstadt über eine „digitale DNA“. Bei Entscheidern und der allgemeinen Öffentlichkeit spielt das Thema der Digitalisierung eine immer prominentere Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Smart Region Darmstadt Rhein Main Neckar“ der ENTEGA Stiftung.

v.l.n.r.: Jochen Partsch (Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt), Dr. Marie-Luise Wolff (Vorstandsvorsitzende, ENTEGA Stiftung), Michael Sailer, (Sprecher der Geschäftsführung, Öko-Institut e.V), Denis Liebetanz (Genius-Berater) / Quelle: ENTEGA Stiftung

Die ENTEGA Stiftung beauftragte das Öko-Institut e.V., die Quadriga Hochschule Berlin sowie den Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M e.V.). Das interdisziplinäre Forscherteam untersuchte ein Jahr lang, wie es um die Digitalisierung der Region bestellt ist: Anhand zahlreicher Interviews mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, kommunalen Unternehmen, Wissenschaft und Verbänden erfasste es den Status Quo und erarbeitete für insgesamt vier Themenfelder (Energie/Gebäude, Mobilität, Government sowie Wirtschaft/Industrie) konkrete Handlungsempfehlungen.

Genaueres zur Studie, an der Genius-Geschäftsführerin Prof. Dr. Kristina Sinemus und Genius-Berater Denis Liebetanz maßgeblich beteiligt waren, finden Sie hier.