Skip to main content

Blog: Vier Fragen an … Angelika Werner

Verfasst von Isabelle Freymann am 06.06.2018 unter Blog

Mit der  Interview-Reihe „Vier Fragen an …“ stellen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen die einzelnen „Geniusse“ vor. Schließlich repräsentieren Mitarbeiter ein Unternehmen doch immer noch am besten, nicht wahr? Hier berichten sie beispielsweise über ihre Aufgaben und Ziele bei Genius, geben aber auch den ein oder anderen Einblick in ihr Privatleben.

Den Auftakt macht unsere Senior-Beraterin Angelika Werner, die im Mai 2017 zum Team hinzugestoßen ist. Bevor sie zu Genius kam, war sie viele Jahre bei der Frankfurt School of Finance & Management tätig: Dort hat sie die Unternehmenskommunikation aufgebaut und geleitet. Bei Genius liegen ihre Schwerpunkte nun in der klassischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Strategieberatung sowie der Konzeption und Umsetzung von Konferenzen und Veranstaltungen.

Angelika, Du bist nun fast ein Jahr bei Genius. Was ist dein bisheriges Fazit?

Nun, ich war 15 Jahre bei einem Mittelständler mit knapp 500 Mitarbeitern tätig – da war es eine richtige Umstellung in ein Team mit etwa 20 Kollegen zu wechseln. Richtig gut tut mir, dass wir nur wenige interne Meetings haben, uns spontan besprechen, abstimmen und meist auch entscheiden können.

Kannst Du kurz Deine Aufgaben erklären?

Ich bin zuständig für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie für Konferenzen und Veranstaltungen. In diesen Feldern berate ich Kunden bei der strategischen Positionierung, entwickle klassische Kommunikationskonzepte und einzelne Aktivitäten. Oft steht die klassische Medienarbeit im Fokus, natürlich immer vernetzt mit sinnvoller Kommunikation über Social Media. Wir sind extrem gut vernetzt und unsere Kunden profitieren enorm davon, dass wir sie mit den richtigen Journalisten in Kontakt bringen können. Natürlich begleiten wir die Kunden auch bei der Umsetzung – oder übernehmen diesen Part für sie. Ein weiterer großer Arbeitsschwerpunkt ist es, Genius selber bekannt zu machen. So habe ich ein neues Logo, einen neuen Claim sowie ein neues Corporate Design entwickelt und umgesetzt. Jetzt gilt es, den Anspruch „Creating Deeper Understanding“ mit Leben zu füllen.

Was bedeutet der Claim für Dich?

Genius kommt aus der klassischen Wissenschaftskommunikation. Dabei geht es darum, die Chancen und Potenziale, die Innovationen mit sich bringen, zu vermitteln. Ängste, die oft mit Neuerungen einhergehen, sollen ernst genommen und adressiert werden. Genau dies tut Genius – aber nicht mehr nur in der klassischen Wissenschaft, sondern auch für Unternehmen, Verbände sowie für Politik und Verwaltung. „Creating Deeper Understanding“ bringt unsere Haltung auf den Punkt. Unser Anspruch ist, dass die Zielgruppen unserer Kunden deren Produkte und Services sowie vor allem die Implikationen, die sich daraus ergeben, wirklich zutiefst verstehen und persönlich nachvollziehen können.

Beschreibe Genius mal in drei Worten!

Passgenaue Ideen für Kunden, echter Teamgeist, gute Laune!

Artikel teilen