Skip to main content

Asgardia: Erster Wissenschaftskongress für die erste Weltraumnation

Verfasst von Laura Speinger am 14.05.2020 unter Referenzen

Genius hat den ersten Wissenschaftskongress der Weltraumnation Asgardia organisiert / mehr als 100 internationale Experten diskutierten die Voraussetzungen für ein dauerhaftes menschliches Leben außerhalb der Erde

Unter dem Motto „Paving the road to Living in Space“ organisierte Genius „Asgardia’s first Science and Investment Congress“ (14.-16. Oktober 2019, Darmstadt). Rund 110 Experten aus Universitäten, Hochtechnologie-Unternehmen und Raumfahrtorganisationen reisten aus 20 Ländern der Welt an, um bestehende Hürden für eine dauerhafte Besiedlung des Weltraums zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden. Der inhaltliche Fokus lag dazu auf drei zentralen Themen: Künstliche Schwerkraft, ein effektiver Schutz vor kosmischer Strahlungen sowie die Möglichkeit zur Fortpflanzung im Weltraum.

Der Kongress wurde zu einem vollen Erfolg. Von der Suche nach der passenden Location, über das Catering, der optischen Gestaltung des Events, der technischen Umsetzung eines Livestreams der gesamten Veranstaltung bis hin zur Betreuung vor Ort – dank Genius konnte der Kunde sich gänzlich auf die inhaltliche Vorbereitung und seine Gäste konzentrieren. Durch gezielte Pressearbeit hat Genius das Interesse regionaler und überregionaler Medien wie Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau sowie Hessischer Rundfunk und Darmstädter Echo wecken können.

Stimme des Kunden: „Wir haben international renommierte Akteure der Weltraumforschung zusammengebracht. Meine hohen Erwartungen an den Kongress haben sich mehr als erfüllt, betonte Lena De Winne, Asgardias Ministerin für Information und Kommunikation.“

Artikel teilen