Skip to main content

„Genius versteht sein Handwerkszeug!“

Verfasst von Angelika Werner am 14.09.2018 unter Referenzen

Klaus Hartikainen, Kommunikationschef des Zentralverbandes der landwirtschaftlichen Produzenten und Waldbesitzer in Finnland, zieht Bilanz nach der Pressreise

Klaus Hartikainen ist Kommunikationsdirektor bei MTK, dem Zentralverband der landwirtschaftlichen Produzenten und Waldbesitzer in Finnland. Anfang des Jahres entschied sich MTK, dass sich Finnland als Partnerland auf der Internationalen Grünen Woche Berlin (IGW) 2019 präsentieren würde. Weltweit ist die IGW die größte und bedeutendste Verbrauchermesse für Nahrungsmittel und Landwirtschaft. Bereits im Vorfeld wollte MTK Journalisten auf Finnland aufmerksam machen. Die Ziele: Finnlands hochklassige Lebensmittel sowie die Land- und Forstwirtschaft des nordischen Landes vorstellen und natürlich Finnland als Reise- und Urlaubsziel bekannter machen. Mit diesen Anliegen wandte er sich an Genius. Gemeinsam wurde entschieden, eine Reise nach Finnland für Journalisten anzubieten, die in der ersten Septemberwoche stattfand. Bereits während der Reise gab Klaus Hartikainen bekannt, dass er die Zusammenarbeit mit Genius für die IGW fortsetzen wolle.

Klaus, wie kam die Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit Genius zustande? Welche Kriterien waren für MTK und die involvierten Partner ausschlaggebend?

Wir haben noch mit zwei anderen PR-Agenturen gesprochen, die wir über unsere Partner kennengelernt hatten. Da Genius aber bereits in der Vergangenheit erfolgreich für einige Grüne-Woche-Partnerländer gearbeitet hatte, fiel die Wahl auf sie. Jetzt diskutieren wir, wie und zu welchen Themen wir mit Genius bei der IGW selber zusammenarbeiten können.

Wie haben Sie und Ihr Team die Zusammenarbeit vor und bei der Reise erlebt?

Die Geniusse, so bezeichnen sie sich selber, sind serviceorientiert, fokussiert und durchdringen die Materie tief. Sie verstehen ihr Handwerkszeug. Ganz konkret: Sie haben uns sehr engmaschig auf dem Laufenden gehalten, uns sinnvoll strategisch beraten, die Journalisten thematisch wirklich ins Boot geholt – sie haben innerhalb einer kurzen Vorlaufzeit einen guten Job gemacht. Genius hatte die Journalisten schon vor der Reise exzellent gebrieft, so dass die Interviews in Finnland für unsere Landwirte, Gastronomen und Unternehmer, auch für die Verbandsvertreter und Politiker sehr gut liefen. Auch bei der Reiseorganisation haben wir bestens zusammengearbeitet. Die Gruppe hat viel gesehen.

“Aus der Wildnis” oder “From the wild “ ist Finnlands Motto für die IGW. Wie wollen sie es am Messestand mit Leben füllen?

Wir sind das nördlichste Agrarland und das waldreichste Land der EU. Bei uns kann man wilde Natur ganz vielfältig erkunden. Wir werden eine große Bandbreite von Nahrungsmitteln, die aus der reinen und wilden Natur stammen oder unter Bedingungen der arktischen Landwirtschaft erzeugt wurden, zeigen. Gemeinsam mit dem international renommierten finnischen Culinary Team werden wir finnische Nahrungsmittel und finnische Kochkunst am Stand demonstrieren – Besucher und Gäste können sich davon überzeugen und kosten. Auch der äußerliche „Look and Feel“ des Messestandes und das Programm werden das Motto aufgreifen. Lassen Sie sich überraschen!

 

Artikel teilen