Skip to main content

Energiewende braucht Digitalisierung

Verfasst von Angelika Werner am 26.10.2017 unter Unternehmensnews

Darmstadt, 25. Oktober 2017. Die Energiewende kommt ohne Digitalisierung nicht aus – so das Fazit der Fachveranstaltung „Faktencheck Energiewende digital“, die das Bürgerforum Energieland Hessen in Darmstadt veranstaltet hat. Etwa 60 Gäste konnten der hiesige Oberbürgermeister Jochen Partsch und Dr. Rainer Kaps von der Hessischen Landesenergieagentur im darmstadtium begrüßen.

Dr. Marie-Luise Wolff, Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG, betonte in ihrem Vortrag, dass die Digitalisierung die Energiewende maßgeblich beschleunigen werde, und stellte heraus: „Eine der nächsten großen Herausforderungen, die wir nur digital meistern können, ist die Feinabstimmung des Stromverbrauchs mit einer Produktion, die durch Wind- und Solarkraft immer wetterabhängiger wird“. Hierdurch ergeben sich neue Chancen und Herausforderungen für einzelne Marktteilnehmer sowie für das Energieversorgungssystem insgesamt. Für Oberbürgermeister Jochen Partsch ist die Digitalisierung ein Megatrend, dessen Dynamik mit vielfältigen Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft einhergeht.

Die Referenten der Konferenz spiegelten diese verschiedenen Bereiche wider. Experten aus Energie- und IT-Wirtschaft, Vertreter von Interessengruppen und Ministerien tauschten sich aus. Darunter waren unter anderen Dr. Thomas Engelke vom Bundesverband der Verbraucherzentrale, Dr. Michael Kreutzer vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Prof. Dr. Lutz Heuser vom [ui!] the urban institute und Prof. Dr. Peter Birkner vom House of Energy in Kassel sowie Dr. Justus Brans vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Dr. Michael Kreutzer von Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie wies darauf hin, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn sowohl die Cybersicherheit als auch der Schutz der Privatsphäre ausreichend beachtet würden. Um einen möglichen Blackout durch Hackangriffe vorzubeugen, bietet der Unternehmer Thomas Blumenthal von der QGroup Hack-Tests für Energieversorger an. Auch die Bedeutung für die Verbraucher, die bei der digitalen Energiewende zunehmend selbst zum Produzenten werden, wurde thematisiert. Insgesamt wurde die Bedeutung der Digitalisierung für die Energieversorgung aus verschiedenen Perspektiven erörtert.

Bürgerforum Energieland Hessen

Mit dem Landesprogramm „Bürgerforum Energieland Hessen“ unterstützt die Hessische Landesregierung Kommunen beim Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern rund um Planungen zu kommunalen Energiekonzepten und zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die heutige Faktencheck-Veranstaltung findet im Rahmen des Bürgerforums statt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.energieland.hessen.de/buergerforum_energie